La Secca

Dieser urige familiengeführte Campingplatz in den Bergen in der Nähe der Cinque Terre hat seinen ganz eigenen Charme. Der Blick über die Bucht war wirklich genial. Der eine Chef und seine Frau sind super nett und hilfsbereit. Der andere Chef war ein ziemlicher Griesgram aber wenn man ihn brauchte war er auch zur Stelle.

Der gesamte Platz ist sehr alt. Das mag die italienischen Dauercamper nicht zu stören. Mich hätte das auch nicht gestört wären da nicht die total veralteten Sanitäranlagen gewesen. Die waren zwar sauber aber die fand ich trotzdem ziemlich übel. Das war mir ne Spur zu ursprünglich.

 

Da der Platz per Fahrzeug nur über ein uriges Tunnelsystem ohne Gehsteig zu erreichen ist muss man zu Fuß über den Berg gehen. Man läuft ungefähr 10min und man ist in Moneglia; einen kleinen lauschigen ligurschen Dorf mit ganz viel Charme. Wenn man am Ende des Campingplatzes die Treppen hinunter ging war man direkt am Wasser.

 

Mir haben die Sanitäranlagen sehr zu schaffen gemacht. Würden sie diese sanieren, würde ich diesen Platz sofort wieder anfahren.

 


FACEBOOK will ich nicht

TWITTER brauch ich nicht

INSTAGRAM schon gleich gar nicht

GOOGLE+ kommt gar nicht in die Tüte


 

mark@screenshot-artworx.de