· 

Endlich TÜV!

Es war eine wahre Odyssee bis zum heutigen Tage. Ich hatte den Wagen 2018 mit frischem TÜV gekauft. Aber wie sich herausgestellt hatte, hätte der Boxer in seinem damaligen Zustand niemals TÜV bekommen dürfen. Aber was weis ein Laie der keine Ahnung hat schon von Kastenwägen und dem TÜV? Nichts...

Als ob es nicht gereicht hätte, dass er Öl verloren hatte, die Bremsen runter gefahren waren, die Bremskontrollleuchte nicht aus ging oder das Zündschloss kaputt war. Nein, es waren auch der hintere Türsensor und eine Blattfeder kaputt. Und das waren nur die Defekte mit denen ich den Wagen gekauft hatte. In meiner Zeit habe ich dann auch noch die Seitentür angefahren, beim Fremdstart den Scheibenwischermotor gegrillt und eine Nummernschildbeleuchtung in den Tod begleitet. All dies mag der TÜV so gar nicht. Ich hab dem Ganzen dann noch die Krone aufgesetzt in dem ich dem Cruisemobile ein Luftfahrwerk und 18" Alufelgen verpasst habe. Wir können festhalten, das der TÜV diese Defekte nicht mag, und, dass Felgen und Fahrwerk eingetragen werden müssen. Somit können wir auch festhalten, ich bin Lichtjahre davon entfernt die HU zu bestehen. Es musste also so einiges am Wagen passieren, was für mich aber auch zwei Jahre mit Zittern und Bibbern zu tun hatte. Alles gleich zu Beginn in Ordnung zu bringen hätte ich


weder zeitlich noch finanziell bewerkstelligen können. Also musste ich ganz klar Prioritäten vergeben. Und auf dieser Liste ganz oben stand das Problem mit dem Ölverlust und eine nicht mehr ganz so frische Antriebswelle. Kurz darauf ließ ich die gebrochene Blattfeder erneuern. Das musste leider im Paar geschehen. Da bei dieser Reparatur alles zerlegt werden musste lies ich die Bremsen gleich mitmachen. Da keiner wissen konnte wie alt die Dämpfer waren bzw. wie lange diese noch durchhalten würden, habe ich sie in diesem Zuge gleich mitmachen lassen. Nun habe ich Schritt für Schritt alle anderen Reparaturen auch gemacht.

 

Was aber als großes Fragezeichen im Raum stand waren die 18" Alufelgen die ich vor dem neuen Luftfahrwerk noch aufgezogen hatte. Diese Größe ist für den Ducato eigentlich eher untypisch und von Fiat eigentlich nicht vorgesehen. Die Hersteller der Felgen scheren sich auch nicht wirklich um die Scherereien die die Käufer damit haben werden. Das sieht man an der Einpresstiefe die bei den 18"er meist so ist, dass die Räder massiv aus dem Radkästen heraustreten. Das mag der TÜV nicht da mindestens 1/3 des Radumfangs innerhalb vom Radkasten verdeckt sein muss. Darum schreiben die in ihr Gutachten, dass diese nur mit Radlaufverbreiterungen montiert werden dürfen. Außerdem sind die 18"eine typische Größe für SUVs deshalb gibt es in dieser Größe wahnsinnig viele Reifen für SUVs. Die haben aber bei Weitem nicht die Traglast die man für einen Ducato benötigt. SUV-Reifen haben maximal einen TI von 103. Der Ducato braucht beim Lightfahrwerk aber einen TI von 107, und da gibt es keine so große Auswahl. Und da begann die Odyssee. Nach reichlich Recherche kam ich zu dem Schluss, dass die Original Maxi-Verbreiterungen nicht zwangsläufig ausreichen müssen. Manche Prüfer monieren diese und tragen die Räder nicht ein. Das war mir bei einem Preis von knapp 900,-EUR einfach ein zu großes Risiko. Also habe ich weiter gesucht und bin zum halben Preis bei ORC fündig geworden. Leider hatte ich aber auch bei diesen Verbreiterungen nicht das Gefühl auf der Sicheren Seite zu sein.

 

Schlußendlich habe ich habe ich alles was ich tun konnte so sorgsam wie möglich gemacht und habe dann wie wild Daumen gedrückt. Als ich beim TÜV vorgefahren war hatte ich bestimmt einen Puls von 250 und während der Prüfung und Blut und Wasser geschwitzt. Am Ende ist alles gut gegangen und ich habe sowohl meine Eintragungen als auch meine HU bekommen. Endlich bin ich mit den Rädern und dem Fahrwerk legal unterwegs. Das ist beim Fahren ein echt beruhigendes Gefühl.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

FACEBOOK will ich nicht

TWITTER brauch ich nicht

INSTAGRAM schon gleich gar nicht

GOOGLE+ kommt gar nicht in die Tüte


 

mark@screenshot-artworx.de